HTML - Element: <aside>

Der <aside>-Tag (HTML 5) definiert eigene Inhalte neben dem (Haupt-)Inhalt. Der Nebeninhalt sollte mit dem umgebenden Inhalt zusammenhängen.

<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
 <title>Das Blindtextchen</title>
<style>
aside {
  width: 40%;
  padding-left: 20px;
  margin-left: 20px;
  float: right;
  font-style: italic;
  background-color: yellow;
}
</style>
</head>
<body>

<h1>Das Blindtextchen</h1>

<p>Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. 
Abgeschieden wohnen Sie in Buchstabhausen* an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.</p>

<aside>
<h4>Buchstabhausen*</h4>
<p>Buchstabhausen hat etwa 26000 Einwohner und wurde um 1450 gegründet.<br>
Buchstabhausen ist eine kreisfreier Ort im Regierungsbezirk Großbuchstaben und Standort des Landratsamtes Wortsalat. 
Buchstabhausen ist Universitäts-, Schul- und Verwaltungsstadt, wichtiges Wirtschaftszentrum ist Unterschriften sowie Sitz des 
gleichnamigen Erzbistums.</p>
</aside>

<p>Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. 
Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. </p>

</body>
</html>

Beispiel anzeigen

Bausteine  Alle Anzeigen

Eine zufällige Auswahl von Codeschnipseln aus den Bereichen HTML, CSS, PHP, JavaScript und MySQL.

<adress> Adresse

CSS - Nur gefüllte Tabellenzellen hervorheben

PHP - Doppelte Einträge im Array ausfiltern

JavaScript - Lichtregler

MySQL - Datensätze sortieren nach Länge der Zeichen

Tote Links
Hyperlinks (Links), die auf eine nicht vorhandene Datei verweisen, heißen "tote Links". Klickt man darauf, erscheint eine Fehlermeldung. Solche toten Links machen einen unprofessionellen Eindruck. Es gibt aber Tools, die Webseiten auf tote Links überprüfen können.