PHP - Wochentage zählen und als Variabeln zurückgeben

Ermittelt die Anzahl der Wochentage in einen bestimmten Zeitraum und gibt diese als Variablen (englische Wochentagesnamen) zurück.


<?php

// Wochentage zählen und als Variabeln zurückgeben

$date $start strtotime('01.01.2010');
$end strtotime('31.01.2010');
$weekdays = array();

while(
$date $end) {
    
$weekdays[date('l'$date)]++;
    
$date $date 86400;
}
extract(array_change_key_case($weekdaysCASE_LOWER));

echo 
$monday// oder: $tuesday, $wednesday, $thursday, $friday, $saturday, $sunday
?>

Bausteine  Alle Anzeigen

Eine zufällige Auswahl von Codeschnipseln aus den Bereichen HTML, CSS, PHP, JavaScript und MySQL.

<aside> Nebeninhalt

CSS - Pop-up-Bucheffekt

PHP - Neueste Datei in einem Verzeichnis anzeigen

JavaScript - Die Position eines Schiebereglers speichern und auslesen

MySQL - Datenbank-Abfrage über den URL-Parameter

Hohe Ladezeiten
"Je besser die Seite, desto einfacher das Design"
Eine Homepage sollte inklusive Grafiken, Countern, Scripts, etc. nicht mehr als 50KB groß sein. Die Seite sollte 30KB nicht überschreiten. Ansonsten brechen die Besucher sehr wahrscheinlich den Ladevorgang ab und surfen weiter. Wie so oft bestätigen Ausnahmen die Regel. Wenn die Besucher wissen, was sie erwartet und dass sich das Warten lohnt, darf der Ladevorgang auch länger dauern. Wer eine Homepage betreibt, ohne daran zu denken, die Übertragungszeiten seiner Seiten zu optimieren, bestraft seine Leser.
Der Irrglauben vieler Anfänger, Webdesigner zu sein hieße, großartiges Grafikdesign abzuliefern, ist weit ab von der Wirklichkeit. Die Aufgabe des Webdesigners ist es, die auf die Seite gehörigen Informationen zu nehmen und so geordnet wie möglich unter minimalem Aufwand zu präsentieren. Im Netz hat keiner mehr die Zeit, sich mit viel Schnickschnack abzugeben. Der Besucher einer Seite möchte die Informationen, die er dort erwartet - und das so minimal verpackt wie möglich.