Diashow aufgebohrt

Oft sind Diashows mit JavaScript sehr komplex aufgebaut, der Anwender muss im JavaScript-Code die Bilder für die Diashow eintragen oder die Geschwindigkeit etc. anpassen.

Mit dieser autom. Diashow werden Bilder und Beschreibungen aus einer HTML-Aufzählungsliste (<ul>) über JavaScript ausgelesen und angezeigt. Der Vorteil, wenn man weitere Bilder hinzufügt ist, das nur die Aufzählungsliste erweitert werden muss.

Ein Beispiel:

<ul id="bilder" speed="4500" fade="15">
 <li data-src="02.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 2</p>"></li>
 <li data-src="01.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 1</p>"></li>
 <li data-src="03.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 3</p>"></li>

 <li data-src="04.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 4</p>"></li>
 <li data-src="05.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 5</p>"></li>
</ul>

Einfach die Position der Listenelemente ändern um die Reihenfolge der Bilder anzupassen. Bei speed="4500" wird die Geschwindigkeit angepasst und bei fade="15" die Dauer des Fade-in-Effekts.

Demo

Central Park in New York

Je nachdem welche Hintergrundfarbe auf der Seite vorhanden ist, sieht der Fade-In Effekt anders aus. Man kann die Hintergrundfarbe anpassen, entweder mit background-color: …; oder mit background: repeating-linear-gradient(…); (Beispiel) oder wie im oberen Beispiel einen Bilderrahmen um die Diashow setzen.

QuelltextKopierenAusblendenZeilen

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
<!DOCTYPE html>
<html lang="de">
 <head>
  <meta charset="UTF-8">
  <title>Diashow</title>

  <style>
  ul#bilder {
   display: None;
  }

  img#bild {
   border: Solid 3px #FFD700;
  }
  </style>


  <script>
  window.addEventListener("load", function() {
   let bilder = document.getElementById("bilder");
   var gruppe = bilder.getElementsByTagName("li");
   var speed = document.getElementById("bilder").getAttribute("speed");
   var fade = document.getElementById("bilder").getAttribute("fade");
   var i = 1;
  
   setInterval(function () {
    document.getElementById("bild").src = gruppe[i].dataset.src;
    document.getElementById("text").innerHTML = gruppe[i].dataset.subHtml;
    document.getElementById("bild").style.opacity = "0.0";

    for (let s = 0 ; s <= 100 ; s++ ) {
     const opa = s / 100;
     window.setTimeout(function () {
      document.getElementById("bild").style.opacity = opa.toString();
     } , fade * s);
    }
    i++;
    if (i == gruppe.length) i = 0;
   }, speed);

  });
  </script>


 </head>
<body>

<ul id="bilder" speed="4500" fade="15">
 <li data-src="01.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 1</p>"></li>
 <li data-src="02.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 2</p>"></li>
 <li data-src="03.jpg" data-sub-html="<p>Beschreibung Bild 3</p>"></li>
</ul>

<figure>
 <img src="01.jpg" id="bild">
 <figcaption id="text"> <p>Beschreibung Bild 1</p> </figcaption>
</figure>

</body>
</html>

Infos über die Verwendung von Datenattributen:
Using data attributes

Weitere Diashows finden Sie unter: Diashow automatisch und Diashow manuell

Tipps

SQLite-Datei mit PHP und PDO erstellen
Der Vorteil von SQLite ist, das die Datenbank eine Text-Datei ist und keine Verbindung zu einem Datenbank-Server benötigt wird.
Bilder in den Browser laden per File API
Wenn Bilder hoch geladen werden sollen, ist es für dem Benutzer wissenswert welche Bilder er überhaupt ausgewählt hat. Diese JavaScript-Funktion zeigt Bilder vor dem hochladen im Browser an.
Mit PHP schreiben und lesen
Hier möchte ich an Beispielen zeigen, wie eine .txt-Datei mit PHP erstellt wird und wie diese ausgelesen werden kann.
Diese Schlagwörter könnten Sie interessieren:
SQLite Blätterfunktion Zeichenkodierung ASCII Kommentar-Box Quelltext Metadaten Diashow Berechnungen Gästebuch JSON AJAX Marquee Seitenformatierung Zeichnen Wasserzeichen Formulare Veranstaltungsliste MySQL Sitemaps-Protokoll