10 Regeln zu Dateinamen

Die Entscheidung, wie Sie die Dateien und Verzeichnisse (Ordner) auf Ihrer Website benennen ist nicht ganz Ihnen überlassen. Es gibt einiges, worauf Sie bei dieser Wahl achten müssen.

[Bildschirmfoto] 
10 Regeln zu Dateinamen.

Aufgrund der vielen möglichen Arten der Darstellung von Verzeichnissen kann man nicht garantieren, dass Dateien mit exotischen Namen (wie zum Beispiel mit enthaltenen Umlauten oder Sonderzeichen) auch wirklich richtig verarbeitet werden.

1. Umlaute
Umlaute (wie z.B. ö, ä ü, oder das ß) sollten für Dateinamen nicht verwendet werden.
Falsch: käseabteilung.htm
Richtig: kaeseabteilung.htm

2. Groß-Kleinschreibung
Im Internet hat sich die Kleinschreibung standardisiert, welche dann auch sinnvollerweise zu verwenden ist, um so etwaigen Konflikten (zum Beispiel mit dem Betriebssystem Windows) vorzubeugen.
Falsch: Kaeseabteilung.htm
Richtig: kaeseabteilung.htm
(Für Windows sind diese Dateinamen genau gleich!)

3. Abkürzungen
Keine Abkürzungen bei Dateinamen verwenden, die niemand kennt.
Damit Sie in einem Jahr noch wissen welchen Inhalt eine Datei hat, sollte der Dateiname aussagekräftig sein.
Falsch: k-abt.htm
Falsch: 1545685.htm
Richtig: kaeseabteilung.htm

4. Sonderzeichen - Beispiel mit Tilde (~)
Ein Dateiname darf bis zu 256 Zeichen enthalten eine Tilde ist daher nicht notwendig. Gelegentlich kann eine Tilde sogar zu Fehlermeldungen führen.
Falsch: kaeseabt~.htm
Richtig: kaeseabteilung.htm

5. Sonderzeichen - Beispiel mit Fragezeichen (?)
Das Fragezeichen im Dateinamen können Sie zwar setzen, jedoch hat dieses die Aufgabe (nach der Dateiendung) einen Querystring zu definieren. Zum Beispiel bei JavaScript oder PHP kann man damit Variablen und Werte übergeben (siehe dazu auch Regel 10).
Beispiel: kaeseabteilung.php?auswahl=drei
Die folgenden Zeichen dürfen Sie auch nicht verwenden:
= ^ [ \ : * ? < > | / ] + $ = # & %  etc.

6. Sonderzeichen - verschiedener Sprachen (Å Ç É § „ ” » ' «) etc.
Diese und andere Sonderzeichen dürfen nicht verwendet werden.

7. Leerzeichen
Ein sehr häufiger Fehler, der besonders Anfängern unterläuft ist das Setzen von Leerzeichen im Dateinamen. Dies sollten Sie auf keinen Fall machen. Ist es nun doch notwendig Zeichenabschnitte im Dateinamen voneinander zu trennen, so können Sie dies durch das Setzen eines Unterstriches (_) (oder eines Bindestriches (-) erreichen.
Falsch: kaeseabteilung kaufhaus.htm
Gut: kaeseabteilung_kaufhaus.htm
Besser: kaeseabteilung-kaufhaus.htm

8. Punkt
Das Verwenden von Punkten ist gestattet.
Richtig: kaeseabteilung.maier.htm

9. Zahlen
Das Verwenden von Zahlen ist ebenfalls gestattet
Richtig: kaeseabteilung2.htm
Kritisch: 123.htm
Richtig: 3-kaeseabteilung.htm

10. Platzierung bei Suchmaschinen
Sie sollten darauf achten, dass Ihre Dateinamen aussagekräftig sind, um so ein besseres Ergebnis bei den Suchmaschinen zu erreichen. Denn falls ein Benutzer einer Suchmaschine nach einem Suchwort welches im Dateinamen, der Datei welche Sie aussagekräftig benannt haben und von der Suchmaschine indiziert wurde, vorkommt sucht, so wird diese automatisch höher bewertet, als eine gleiche Datei in der das Suchwort nicht im Dateinamen vorkommt. Deswegen sind auch Query Strings kritisch zu sehen.
Kritisch: kaufhaus.htm?abteilung=kaeseabteilung
Gut: kaeseabteilung.htm
Besser: kaeseabteilung-in-unserem-kaufhaus.htm
Besser: kaeseabteilung_in_unserem_kaufhaus.htm

Tipps

.htaccess - Passwortschutz für Webseiten
Mit einer .htaccess Datei und einer .htpasswd Passwort-Datei lassen sich bestimmte Verzeichnisse und die darin enthaltenen Dateien vor unerlaubtem Zugriff schützen.
Floodsperre
Um das Flooden (= Zumüllen mit großen Mengen meist sinnlosen Inhalts) von Foren und Gästebüchern etc. zu erschweren oder um zu verhindern das nach dem absenden des Formulars und drücken der F5-Taste (Seite neu laden) die Daten nochmals eingetragen werden, kann die hier vorgestellte Floodsperre einen Schutz bieten.
Bilder in den Browser laden per File API
Wenn Bilder hoch geladen werden sollen, ist es für dem Benutzer wissenswert welche Bilder er überhaupt ausgewählt hat. Diese JavaScript-Funktion zeigt Bilder vor dem hochladen im Browser an.
Diese Schlagwörter könnten Sie interessieren:
Responsiv Mimetypen MySQL Sicherheit Zeitfunktionen Dynamische Seiten CSS-Counter Suchmaschine SQLite Fotoalbum PHP-Fehlermeldungen Zugriffsrechte Blätterfunktion PHPMailer ASCII Webseitenschutz Sitemaps-Protokoll Linkliste Favicon Textgestaltung